Testbericht: Kabelloses Funk-Rückfahrsystem inkl Monitor mit Fernbedienung und Standfuß von TaoTronics

Heute beschäftigen wir uns mit einer etwas anderen Rückfahrkamera: Die DNT Rückfahrkamera RFK WiFi* überträgt per WiFi das Bild direkt auf das Smartphone und benötigt somit keinen Bildschirm mehr.

Im Paket enthalten sind:

    Testberichte Testbericht: DNT Rückfahrkamera RFK WiFi für SmartphoneTestberichte Testbericht: DNT Rückfahrkamera RFK WiFi für Smartphone

    Waeco PerfectView RVS 550*

  • Funk-Kamera
  • Kennzeichenhalterung in schwarz mit Anschlusskabel
  • Sender
  • Der entsprechende Empfänger
  • Montagezubehör
  • Eine Bedienungsanleitung

Für den Test wurde die Kamera mit der mitgelieferten Kennzeichenhalterung befestigt.

Montage:

Der Einbau ist grundsätzlich sehr ähnlich zu anderen Funk-Rückfahrkameras mit Kennzeichenmontage. Die DNT Rückfahrkamera bietet hier eine gute Bedienungsanleitung und tolles Montagezubehör. Für Fahrzeuge mit Canbus ist das System ebenfalls geeignet. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten. Zuerst einmal muss für die Verlegung der Kabel nach innen für die Stromzufuhr ein Loch in Stoßstange oder Kofferraumdeckel bohren. Dies wird den ein oder anderen sicher abschrecken. Eine Alternative wäre, die Kamera direkt über die Kennzeichenbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Somit spart man sich das Bohren und hat zudem, wie später erläutert, den geforderten dauerhaften Stromkreis. Ein wenig knifflig sind auch die mitgelieferten zusätzlichen Kennzeichenklemmen – diese lassen sich nur mit viel Gefummel montieren. Wichtig ist auch, den Funksender nicht zu weit hinter der Verkleidung zu verstecken, da man bei unterbrochener Funk-Verbindung durchaus noch an den Reset-Knopf des Senders kommen sollte, um die WiFi-Verbindung neu herzustellen. Die DNT Rückfahrkamera sollte man allerdings nicht mit dem Rückfahrlicht koppeln, sonst dauert die Verbindung per WLAN mit dem Smartphone je nach Gerät bis zu 12 Sekunden. Die Kamera sollte daher auf Dauerbetrieb und somit in einen Dauerstromkreis (der sich beim Starten des Fahrzeugs einschaltet) geschaltet werden.

Kamera:

Die Kamera ist mit Weitwinkel von bis zu 105 Grad horizontal und bis zu 70 Grad vertikal ausgestattet. Durch ihren Spritzwasserschutz ist die Kamera bestens für einen langjährigen Einsatz gerüstet. Mit ihrer hohen Lichtempfindlichkeit und 4 Infrarot-LEDs bietet die Kamera auch nachts sehr gute Bilder.

Bildschirm:

Ein separater Bildschirm wird für diese DNT Rückfahrkamera nicht benötigt. Das Bild wird vom Transmitter per WLAN direkt an das Smartphone übertragen. Als Bildschirm dient somit das Smartphone, das idealerweise mit einer Halterung im Cockpit angebracht ist.

Sender:

Der Sender unterstützt den WLAN-Standard IEEE 802.11b, g und überträgt mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde. Im Freifeld reicht die Übertragung bis zu 10 Meter, jedoch sollten auch bei Wohnmobilen keine Probleme auftauchen. Im Zweifel kann man zum Beispiel mit einem abgeschirmten Kabel den Sender weiter nach innen legen.

App:

Die App gibt es als kostenlosen Download für iOS und Android-Geräte. Die App funktioniert auch mit iPads. Es wird jedoch empfohlen, Geräte von Apple in der Version 4 und neuer zu verwenden, da es sonst zu Verzögerungen bei der Bildübertragung kommen kann. Das Samsung S4 funktioniert einwandfrei, bei S3 gibt es ebenfalls leichte Verzögerungen. HTC-Geräte funktionieren hingegen nicht.

Sonstiges:

Die mitgelieferte Kennzeichenhalterung ist auf deutsche Standardkennzeichengröße ausgelegt. Bitte beachten Sie, dass andere Kennzeichen darin nicht montiert werden können.

Fazit:

Die DNT Rückfahrkamera ist eine sehr interessante Alternative, sofern man das richtige Smartphone besitzt und sich mit der Montage auseinandersetzt. Leichte Unsicherheiten gibt es noch bei dem vorgestellten Modell, insgesamt kann man es dennoch empfehlen.

DNT Rückfahrkamera mit WiFi

Testberichte Testbericht: DNT Rückfahrkamera RFK WiFi für Smartphone
6.78

Insgesamt

7/10

    Qualität

    6/10

      Preis

      8/10

        Bildschirm

        6/10

          Kamera

          8/10

            Pros

            • - Flexible Lösung mit Smartphone
            • - Gute Kamera, auch nachts

            Cons

            • - Nicht mit allen Smartphones kombinierbar
            • - Montage etwas umständlicher