Was ist die beste Einparkhilfe für mich?

Was ist eine Einparkhilfe, was kann sie und ist es für mich sinnvoll eine nachzurüsten?

Viele Fahrzeuge werden heute serienmäßig mit einer Einparkhilfe ausgestattet. Aber auch wer eine Einparkhilfe nachrüsten will findet viele Alternativen. Wir wollen hier einige der wichtigsten Fragen klären.

Was ist eine Einparkhilfe?

Einparkhilfen, wie der Name schon sagt, helfen beim Einparken und Manövrieren von PKW, LKW oder Wohnmobilen.

Dabei gibt es verschiedene Typen. Grundsätzlich sind diese zu unterscheiden in aktive und passive Systeme. Passive Systeme sind am Fahrzeug oder Parkraum installierte, feste Orientierungspunkte, die das Manövrieren erleichtern sollen. Ein Beispiel sind die in den 50ern bekannt gewordenen „Curb Feeler“, die den Abstand zum Randstein „erfühlen“ sollten und durch Kratzen vor einer Berührung des Randsteins warnten.

Aktive Systeme nutzen entweder Ultraschall- oder Radarsysteme. Der Fahrer wird bei beiden Systemen entweder akustisch oder optisch-akustisch, über ein Schaubild oder sogar Kamerabild im Cockpit, geleitet. Die neueste Variante sind selbst lenkende Systeme.

Kann so ein System wirklich beim Einparken und Manövrieren helfen?

Passive Systeme sind heutzutage quasi nicht mehr relevant, daher werden wir uns in diesem Artikel auf aktive Systeme konzentrieren. Selbst lenkende Systeme sind fast ausschließlich ab Werk erhältlich und dementsprechend teuer. Natürlich bieten sie aber auch den höchsten Komfort. Solche Systeme sind darauf ausgelegt, auf Basis der Sensordaten den Einpark-Vorgang selbstständig zu übernehmen und sind somit eine sehr große Hilfe beim Einparken.

Was ist die beste Einparkhilfe für mich?Was ist die beste Einparkhilfe für mich?

Einparkhilfe mit Monitor im Rückspiegel*

Akustische und optisch-akustische Systeme bieten immer noch einen hohen Komfort und sind sowohl ab Werk sowie zum Nachrüsten verfügbar. Besonders optisch-akustisch Lösungen bieten durch die visuelle Unterstützung erheblich mehr Komfort und Sicherheit beim Manövrieren und Einparken. Zudem bieten sie den Zusatznutzen, nicht nur rein als „Parkassistent“ zu dienen. Bei großen Fahrzeugen wie Wohnmobilen können sie auch als „digitaler Rückspiegel“ genutzt werden.

Für wen ist eine Einparkhilfe sinnvoll?

Die Bauweise moderner KfZ orientiert sich immer mehr am Design als am Nutzen. Das hat zur Folge, dass Autos heute immer unübersichtlicher und schlechter einzuschätzen sind. Damit wird das Einparken zur Herausforderung. Für solche Fälle kann eine Einparkhilfe die ideale Unterstützung bieten. Nach der oben erwähnten Beispielrechnung gibt es heute eigentlich kein Argument mehr, sich keine Einparkhilfe anzuschaffen – vor allem, da bereits sehr günstige Einparkhilfen verfügbar sind.

Was ist die beste Einparkhilfe für mich?Was ist die beste Einparkhilfe für mich?

Navi mit Einparkhilfe*

Besonders für große Fahrzeuge, wie Wohnmobile, Wohnanhänger-Gespanne und LKW, aber auch landwirtschaftliche Fahrzeuge, macht eine optisch-akustische Einparkhilfe Sinn. Neben der erheblichen Erleichterung beim Einparken spielt hier das Manövrieren insgesamt sowie der Einsatz einer Rückfahrkamera als „Rückspiegel“ eine wichtige Rolle. Man gewinnt erheblich mehr Umsicht und dadurch Sicherheit. Für Wohnmobile und Gespanne, für LKW sowie für landwirtschaftliche Fahrzeuge gibt es eigene Lösungen.

Besonders für Wohnmobile, Camper und LKW kann ein Navi mit Rückfahrkamera sehr sinnvoll sein. In unserem ausführlichen Bericht finden Sie hierzu mehr Informationen, einige der Modelle und Ratschläge, was es beim Kauf zu beachten gilt.

Welche Einparkhilfe für Sie die richtige ist finden Sie ganz einfach mit unserem Berater für Einparkhilfen heraus!

Wie finde ich die richtige Einparkhilfe für mich?

Die richtige Einparkhilfe zu finden hängt von ein paar Faktoren ab. So ist zuallererst entscheidend, wofür die Einparkhilfe genutzt werden soll – im klassischen Sinne „nur“ als Einparkhilfe, oder doch auch für das Rangieren und Manövrieren unübersichtlichere Fahrzeuge? Entsprechend hängt die Wahl auch stark vom Fahrzeug ab. Handelt es sich um einen kompakten PKW, kann eine akustische Einparkhilfe ausreichen. In den meisten anderen Fällen empfiehlt sich fast immer eine optisch-akustische Einparkhilfe – vor allem, da preislich und vom Montageaufwand kaum ein Unterschied besteht. Wichtig ist natürlich auch das persönliche Bedürfnis, ist der Preis entscheidend oder muss es das Top-Modell mit kombiniertem Navigationsgerät* sein? Mehr über Navis mit Rückfahrkamera finden Sie in unserem ausführlichen Bericht zu diesem Thema.

Wie kann ich so ein System nachrüsten?

Was ist die beste Einparkhilfe für mich?Was ist die beste Einparkhilfe für mich?

Funk-Rückfahrkamera*

Normalerweise können Einparkhilfen zum Nachrüsten selbst montiert werden. Die Anleitungen sind bei den bisher getesteten Modellen ausreichend, und mit etwas Geschick kann man sich die Kosten für den Mechaniker sparen. Aber selbst mit professionellem Einbau wird eine Einparkhilfe in aller Regel ihre Investition wert sein – wir erinnern uns an das Rechenbeispiel: Einparkhilfe schlägt Parkschaden! Mehr Informationen zur Montage von Einparkhilfen finden Sie auch hier bei uns!

Wo finde ich gute Angebote?

Tolle Angebote für Einparkhilfen finden Sie in jedem gut sortierten Elektro- oder Automobilzubehör-Fachhandel – oder natürlich im Internet! Wichtig ist hier jedoch, sich davor zu informieren. Mehr Informationen für den Kauf einer Einparkhilfe finden Sie auch bei uns! Oder stöbern Sie doch mal durch die aktuellen Bestseller-Modelle!

 

Hat Ihnen unsere Seite geholfen? Dann freuen wir uns über ein positives Feedback: